Stadt Winterthur

Wir leben 2000 Watt

Für die Mitarbeitenden der schulergänzenden Betreuungseinrichtungen (Horte) der Stadt Winterthur führte Eartheffect Workshops zu einer nachhaltigen Ernährung durch.  

Die Workshops entsprechen im Aufbau den Nachhaltigkeits-Workshops, beleuchteten aber die Herausforderungen einer nachhaltigen Ernährung stärker.  

Exemplarisch führen wir einige der entwickelten Massnahmen auf, die nun von den Teams der verschiedenen Horte umgesetzt werden. 

Verringerung von Lebensmittelabfällen

  • Optimierung der Bestellmengen durch kurzfristigere Planung.
  • Buchführung über Lebensmittelabfälle und Massnahmen ableiten. 
  • Bestellmengen knapper bemessen und einen Vorrat an Esswaren haben, die nach Bedarf das Mittagessen ergänzen können.
  • Weitere Verarbeitung und Verwendung von Resten (unter Einbezug der Kinder).

Einkaufsverhalten

  • Saisonalität vermehrt berücksichtigen und Vermeidung von Flugware. 
  • Anteil pflanzlicher Lebensmittel erhöhen.

Essensbestellungen

  • Verbesserung des Angebots an pflanzlichen Eiweisslieferanten.
  • Durchführung von fleischlosen Wochen. 
  • Akzeptanz von Gemüse erhöhen durch bedarfsgerechte Komponenten. 

Einbezug der Kinder

  • Infoecke zu Nachhaltigkeit einrichten.
  • Mit den Kindern ein Gesundheits- und Nachhaltigkeitsraster malen.
  • Bastelarbeit zur Saisonalität von Gemüsen und Früchten.
  • Spielerische Essensexperimente durchführen.
  • Wettbewerb machen, wer am wenigsten wegwirft.
  • Einbezug und Sensibilisierung der Kinder bei Einkauf, Kochen und beim Pflanzen eines Kräutergartens.